Auf der Rur in der Eifel

Das zweite Wanderwochenende im August dieses Jahres führte uns zur Rur in die Eifel. In Blens in der Nähe von Heimbach schlugen wir unser Lager auf dem weitläufig angelegten Campingplatz auf. Nach dem Aufbau gings zum nahe gelegenen Fluss und einige kühlten sich erstmal im gefühlt 10 Grad warmen Wasser ab. Bei Mitbringbuffet und einigen Kaltgetränken ließen wie den Tag ausklingen.

Samstag brachten wir die Boote zur Einstiegsstelle in Heimbach. Am Einstieg war ordentlich was los, viele nutzten das schöne Wetter. Da jedoch die Befahrung auf 120 Boote begrenzt ist, war es später doch ruhig. Zügig mit einiger Fließgeschwindigkeit paddelten wir flussabwärts, im Gegensatz zu vorherigen Touren mussten wir schon mehr aufpassen, um diverse Strömungen und Hindernisse zu meistern. Landschaftlich ist die Strecke sehr reizvoll und bietet immer neue Ausblicke. Am Ziel in Obermaubach stand dank unser Shuttle-Crew schon unser Bus und es ging zurück zum Camp, um dann am Grill einen gemütlichen Sommerabend zu genießen.

Am Sonntag befuhren wir den Abschnitt von Linnich bis Hilfarth. Hier ist der Fluss allerdings teilweise begradigt und und bis auf einige Sohlgleiten im Gegensatz zu oberen Abschnitt weniger reizvoll.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.